SC WERNE 02 e.V.

Bochum-Werne

Sieg und Niederlage beim Doppelheimspieltag der Jugend

Endlich Mal wieder ein Doppelheimspiel! Da die D-Jugend des SC Werne zur Zeit nur für Freundschaftsspiele gemeldet un die F-Jugend sich noch im Aufbau befindet, steht meist nur ein Spiel der SCW Jugend an. 

Am gestrigen Samstag war es dann endlich einmal wieder voll auf der Amalia. Die D-Jugend begann mit ihrem Freundschaftsspiel gegen SV Langendreer 04, das souverän mit 5:0 gewonnen wurde. Ein toller Auftritt des Teams von Stefan Witte und gelungene Revanche für die Niederlage der letzten Begegnung. 

Danach war TuS Hattingen zu Gast beim Ligaspiel der E-Jugend. Während das Team die Partie in der 1.Halbzeit noch ausgeglichen gestalten konnte, kam in der 2.Hälfte neben fehlendem Glück auch noch viel Pech hinzu. Zahlreiche Torchancen der Jungs des SCW konnten nicht verwandelt werden, bei dem Gegner dagegen gelang vieles. Mit 1:6 ging das Spiel letztlich verloren, wobei das Ergebnis sicherlich nicht den Spielverlauf und vor allem die Leistung der Jungs von Holger Drazewski wiederspiegelt. Mit der war der Trainer – und auch die zahlreichen Zuschauer – nämlich durchaus zufrieden.

Am liebsten besiegen wir uns selbst…

…das könnte das Motto gewesen sein für den heuten Spieltag der Senioren des SC Werne.

Die 2.Mannschaft, die einen Sieg dringend gebrauchen könnte, ging beim FSV Witten früh mit 1:0 in Führung. Auch den zwischenzeitlichen Ausgleich steckte das Team weg und erhöhte auf 1:2.
Dann aber nur 4 Minuten später der erneute Ausgleich für die Wittener per Elfmeter und noch vor der Halbzeit die Führung des FSV und eine gelb-rote Karte für das Team aus Bochum – Werne. Erneut mussten die verbleibenden Spieler große Teile des Spiels in Unterzahl absolvieren – es spricht für die Moral, dass „nur“ noch ein weiteres Tor für den Gegner fiel. 
Letztlich aber ein weiteres Spiel, das durchaus hätte gewonnen werden können. 

Die erste Mannschaft schien es zunächst besser zu machen. Nach einer kontrolliert gespielten ersten Halbzeit führte das Team zur Pause mit 1:0. Nach dem Wechsel zeigte sich das gleiche Bild, ein souverän auftretender SC Werne erhöhte schnell auf 2:0 und schließlich zum komfortablen 3:0 Vorsprung – eigentlich sah alles nach einem deutlichen Sieg aus. Bis dann gegen Mitte der 2.Halbzeit die Partie zerfahrener wurde. Plötzlich lief nicht mehr viel zusammen beim SC Werne und der Gegner seinerseits machte immer mehr Druck auf das Bochumer Tor. Auch die Befreiungsschläge aus der eigenen Hälfte brachten nur eine kurzzeitige Entlastung der Abwehr und so fiel dann in der 80. Minute dann der Anschlusstreffer. In der hektischen Schlussphase kamen die Wittener auf 2:3 heran und erzielte in der Nachspiel Zeit mit dem Schlusspfiff noch den Ausgleich – eine gefühlte Niederlage. 
Schlimmer noch aber als die verlorenen Punkte treffen das Team die 3 (!) rot-gelben bzw. rote Karten der 90. Minute, die die angespannte Personalsituation noch einmal deutlich verschärfen.

Premiere für die F-Jugend

Seit einigen Monaten schon trainiert die F-Jugend fleißig unter unserem neuen Coach Lars Lippold für ihr erstes Spiel. Nachdem eine Schneewolke genau und ausschließlich über dem Kunstrasenplatz des FV Hiddinghausen dem Team vor 2 Wochen noch einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, war es am vergangenen Mittwoch dann soweit: Mächtig aufgeregt fuhren unsere Kleinsten erneut zum Freundschaftsspiel nach Sprockhövel.

Leider wurde das Spiel deutlich mit 9:1 verloren wurde, aber schließlich ist ja noch kein Meister (noch nicht einmal Bayern München) vom Himmel gefallen und auch über ein Tor kann man sich freuen.

Wir freuen uns in jedem Fall über eine neue Nachwuchs-Mannschaft in den Farben des SC Werne 02 ! 

 

Sonne, Licht und Schatten beim ersten Heimspieltag 2019 auf Amalia

Schönstes Fußball Wetter präsentierte die Kampfbahn Amalia am heuten Sonntag, dem ersten Heimspieltag des Jahres 2019. Nachdem die Zuschauerresonanz beim ersten Spiel der 2.Mannschaft gegen Concordia Wiemelhausen noch eher mäßig war, fanden zu dem darauffolgenden Derby gegen Langendreerholz doch einige Fans den Weg an die Nörenbergstraße.

Das Team der 2.Mannschaft – aktuell von vielen Ausfällen geplagt – mühte sich redlich, fand aber nur selten den Weg in den gegnerischen Strafraum. Nachdem in der 2.Halbzeit der zweite verletzungsbedingte Ausfall verkraftet werden musste und das Team nur noch mit 10 Mann auf dem Feld stand, nutzte der Gegner aus Wiemelhausen eine Standardsituation zum entscheidenden 1:0. Die Jungs aus Werne versuchten in den letzten Minuten zwar noch einmal alles, aber letztlich blieb es beim knappen Sieg für Concordia Wiemelhausen. 

Deutlich souveräner dagegen startete die 1.Mannschaft in das Jahr 2019. Bereits nach 7 Minuten stand es 1:o für das Team aus Werne, eine Reihe vielversprechender Strafraumszenen folgten, die allerdings allesamt nicht genutzt werden konnten. Erst zu Beginn der 2.Halbzeit sorgte das 2:0 für eine – vorübergehende – Entspannung bei den Fans. In der 80. Minute entstand noch einmal kurzfristig Aufregung durch der Anschlusstreffer für die Gäste aus Langendreer, aber schon 3 bzw . 4 Minuten später machten die Jungs aus Werne mit einem Doppelschlag den Sack zu. Mit 4:1 gewann der SC Werne 02 das Derby – ein alles in allem ungefährdete Sieg. 

Erfolgreicher Rückrundenstart für die E-Jugend

Nicht nur die Sonne lachte am heutigen Samstag, sondern am Ende auch Spieler, Trainer und die mitgereisten Fans angesichts des 8:6 Erfolges unserer E-Jugend zu Beginn der Rückrunde gegen DJK Adler Riemke II.
Davor allerdings wurden die Nerven aller Beteiligten bei einem abwechslungsreichen und spannenden Spiel intensiv strapaziert.

Durch zwei schnelle Tore zu Beginn der Begegnung sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit für das Team aus Werne aus, das ohne Cheftrainer Holger Drazewski angereist war.
Nach einer guten Anfangsphase des Teams aus Werne wurde gegen Mitte der ersten Halbzeit der Gegner immer stärker. Ein ums andere Mal ließen sich unsere Jungs ausspielen und so stand es zur Halbzeit plötzlich 3:2.

Die Coaches Tobi Dunkel und Lars Lippold hatten einiges zu tun in der Halbzeitpause und tatsächlich kam eine völlig veränderte Mannschaft in der zweiten Hälfte der Partie auf den Platz. Tempo, Passpiel und Zweikampfverhalten passten und so ging das Team nach kurzer Zeit sogar mit 5:3 in Führung.

Dann der erneute Einbruch – Riemke gelang der Ausgleich und sogar die 6:5 Führung. Aber die Jungs von Amalia gaben sich nicht auf, kamen ein weiteres Mal zurück und konnten die Partie letztlich mit 8:6 für sich entscheiden.

Auch wenn sich das Team im spielerischen Bereich sicherlich noch steigern muss –  kämpferisch haben die Jungs heute absolut überzeugt. 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.